Kontrolle und Klarheit

Ich mag es nicht, in der Dunkelheit zu gehen. Ich fühle mich nur wohl, wenn ich einen Raum komplett überblicken kann.

Ich mag es nicht, wenn ich Unehrlichkeit spüre, wenn ich etwas unausgesprochenes im Raum fühle.

Ich mag es nicht, wenn ich sehe, dass so viel Potential in einem Menschen ist und gleichzeitig das Netz der Irrtümer drumherum gewickelt ist.

Ich liebe es, wenn alles für mich klar ist.

Aber bin ich wirklich in meiner Klarheit, wenn ich versuche, all das zu kontrollieren? Einfluss darauf zu nehmen, es zu ändern?

Diese Frage hat mich lange beschäftigt. Jetzt weiß ich, ich war im Irrtum. Wo für mich der Irrtum war? Ich habe nicht gesehen, dass es einen Unterschied zwischen Klarheit und Kontrolle gibt. Ein Ziel zu haben kann Klarheit bedeuten. Wenn das Ziel verbunden ist mit Freude, mit Leichtigkeit, mit etwas Kribbeln im Bauch, mit Neugier. Bei manchen Zielen reicht auch nur eine Sehnsucht, ein Gefühl in eine Richtung.

Es gibt für mich dabei nicht die Voraussetzung, dieses Ziel nach einer der berühmten Formeln (SMART, etc…) zu definieren. Diese Art von Zielen habe ich mit Klarheit verbunden – und mich dadurch eingeengt gefühlt. Durch meine eigene Kontrolle, bloß auf dem Weg zu bleiben. Und gehe, und gehe. Kontrolliert von einem Punkt zum nächsten. Und dann passiert das Leben. Die Welt um uns ändert sich ständig, bringt Unerwartetes. Und Unfassbares, dass mich aus dem Gleichgewicht bringt. Vorbei ist es mit der Kontrolle. Was bleibt ist das Gefühl des Versagens.

Inzwischen geht es für mich darum, offen zu bleiben,

in der Situation, wenn es dunkel ist um mich herum,
aufmerksam bei mir zu bleiben, wenn ich Unehrlichkeit spüre,
abzuwarten, ob die Menschen um mich meine Unterstützung möchten.

Ich stelle immer wieder fest, dass Klarheit etwas Kleines, Kostbares ist.

Es geschieht im täglichen Tun. Echte Klarheit sehe ich nur im nächsten Schritt, der zu tun ist. Und dann wieder im nächsten Schritt, der folgt.
Wenn ich dieser Klarheit folge, hat das wenig mit Kontrolle zu tun. Viel mehr mit Kreativität, mit Neugier, mit Mut, mit Spaß und das macht das Leben leicht und humorvoll. 

Mit dieser inneren Klarheit macht es mir Spaß, mein Business und meinen Alltag zu gestalten, den sie ist ein wunderbarer Wegweiser. Und Offenheit und Aufmerksamkeit helfen mir dabei, in diesem Klarheitsraum zu bleiben.

Und ja, Klarheit ist und bleibt für mich wichtig, denn ich möchte mein Leben sehr bewusst gestalten. Mit Ehrlichkeit und Authentizität.
 

📍Was bedeutet Klarheit für dich? Wie erkennst du den Unterschied zwischen Kontrolle und Klarheit?